Mehrere Arbeitsplätze in Büroumgebung

Ergonomie am Arbeitsplatz

... ist ein Thema, mit dem wir uns alle in der ein oder anderen Weise schon auseinandergesetzt haben. Den meisten von uns fallen bei dem Stichwort sofort der ergonomische Schreibtisch und der ergonomische Schreibtischstuhl ein. Und es stimmt: Beide sind essentiell, geht es um Ergonomie am Arbeitsplatz. Tatsächlich ist das Thema aber noch deutlich vielfältiger.

Die wichtigsten Büro-Elemente aus ergonomischer Sicht


Wie sieht der ergonomische Arbeitsplatz also aus? Wir sagen euch, worauf es ankommt:

  • Stuhl: Ein gesunder Bürostuhl sollte euch gleichzeitig stützen und unterstützen. Deshalb benötigt ihr einen, der sich optimal an eure Sitzgewohnheiten anpassen lässt. Gerade wenn euer Platz auch regelmäßig von anderen Kollegen mit genutzt wird, ist es wichtig, dass jeder entsprechend seines "Formats" sitzen kann. Der Stuhl sollte nicht nur höhenverstellbar, sondern auch bei Rücken- und Armlehnen flexibel sein.
Personen sitzen und stehen am Schreibtsich

  • Tisch: Beim Schreibtisch gibt es bei der Einstellung der Sitzhöhe einiges zu beachten. Optimal sitzt ihr, wenn euer Ober- und Unterarm sowie euer Ober- und Unterschenkel bei einer geraden Sitzhaltung einen rechten Winkel bilden. Und nicht ohne Grund erfreuen sich Sitz-/Stehtische in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Besser als eine statische Körperhaltung mit einseitigen, sich wiederholenden Bewegungen, ist ein häufiger Wechsel der Körperhaltung.

  • Monitor: Genauso sollte euer Monitor in seiner Positionierung flexibel einstellbar sein. Der optimale Sichtabstand zu eurem Gesicht beträgt 50 cm. Wenn der obere Rand des Bildschirms etwas unterhalb der waagerechten Sehachse liegt, macht ihr alles richtig. Ein Monitortragarmsystem hilft euch dabei, euren Monitor einfach und flexibel zu positionieren.
Frau steht vor einem Bildschirm

  • Feinstaub durch elektrische Geräte: Nicht nur beim Lüften können große Mengen an Feinstaub ins Büro kommen. Auch elektrische Geräte wie Drucker, Fax oder Aktenvernichter erzeugen nicht unerhebliche Mengen an Feinstaub. Wer dem vorbeugen will, sollte beim Kauf eines Geräts auf einen speziellen Filter achten. Der CleanTEC-Filter von Dahle ist in vielen Aktenvernichtern integriert und verhindert, dass Feinstaub überhaupt erst in die Atemluft gelangt.

  • Licht: Die richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz ist ein Thema, dem bisher sehr wenig Beachtung geschenkt worden ist, geht es um Ergonomie am Arbeitsplatz. Dabei ist es genauso essentiell für unsere Gesundheit und trägt entscheidend dazu bei, wie fit und leistungsfähig wird uns fühlen. Eine ergonomische Arbeitsplatzleuchte kann gerade in der dunklen Jahreszeit unserem Lichtbedürfnis gerecht werden. Heutzutage geht der Trend dabei klar von der statischen Deckenbeleuchtung weg, hin zur flexiblen Arbeitsplatzbeleuchtung.

Vieles solltet ihr beim Thema Ergonomie am Arbeitsplatz beachten! Nicht nur auf einen ergonomischen Schreibtisch und Stuhl kommt es an. Auch der Positionierung des Monitors, einem gesunden Raumklima und der richtigen Beleuchtung sollte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Dann werdet ihr endlich nicht mehr von typischen Bürokrankheiten wie Kopf-, Rücken- und Schulterschmerzen geplagt!

Ihr sucht noch mehr Input zum Thema Ergonomie am Arbeitsplatz? Dann schaut doch mal hier:

Das hältst du ja im Kopf nicht aus
Jetzt reicht's: Keine Rückenschmerzen mehr im Büro
Muntermacher fürs Büro

Nichts mehr verpassen!

Der Worklife-Experts-Newsletter hält dich alle vier Wochen mit den spannendsten Artikeln zu Themen rund um Sicherheit, Effizienz, Kreativität und Ergonomie auf dem Laufenden. Jetzt kostenlos registrieren!
(Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.)